Aktuelle Berichte

Organisation des Unterrichtes bis zu den Sommerferien

logo1

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

hier weitere Informationen zur derzeitigen Situation und zum Unterricht: 

  • Der Informationsabend für die Schüler/innen des zukünftigen 5. Jahrgangs - ursprünglich geplant für den 28.05.20 - entfällt bis auf weiteres.
  • Die Oberstufe und die Schüler/innen des 9. und 10. Jahrgangs sind bereits seit einiger Zeit wieder an einzelnen Tagen in die Schule. Zur Zeit laufen die Abschlussprüfungen im 10. Jahrgang, die Abiturprüfungen und die Klausuren in den Jahrgängen 11 und 12.
  • Auch die Schüler/innen der Jahrgänge 5 bis 8 besuchen inzwischen wieder tageweise die Schule, jeweils nach einem individuellen Plan für die verschiedenen Jahrgänge, der den Kindern bei ihrem ersten Schulbesuch ausgehändigt wurde. Jede Klasse wurde in zwei Gruppen eingeteilt, die nacheinander in verschiedenen Räumen unterrichtet werden. Bitte achten Sie darauf, dass die Kinder nur zu den angegebenen Zeiten auf dem angegebenen Schulhof erscheinen. Wir möchten mit dieser Maßnahme verhindern, dass sich zu viele Kinder gleichzeitig auf einem der Schulhöfe aufhalten.
  • Bitte beachten Sie, dass auf dem Schulgelände weiterhin Masken getragen werden müssen. an beiden Standorten können waschbare, doppellagige Masken für 2 Euro im Sekretariat erworben werden.
  • Da der Präsenzunterricht für jeden Jahrgang nur an einzelnen Tagen stattfindet, werden auch weiterhin Aufgaben für das Lernen zuhause gestellt. Diese werden nun jedoch an verschiedenen Tagen auf Moodle bereitgestellt, um den Schüler/innen die Planung ihrer selbständigen Arbeit zu erleichtern:

    Montag: Deutsch
    Dienstag: Englisch
    Mittwoch: Mathematik
    Donnerstag: weitere Fächer

Aufgaben, für die eine Abgabe auf Moodle eingerichtet wurde, müssen dort bis zum angegeben Termin hochgeladen werden. Sie werden von den Lehrern und Lehrerinnen kommentiert, die Kommentare können auf Moodle abgerufen werden.


Unsere Sozialpädagogin, Frau Große-Schönepauk, ist für Sie sowohl telefonisch, als auch persönlich erreichbar von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 - 13 Uhr. Telefon 02131-749 68 61 oder über das Sekretariat in der Aurinstraße 55, Tel. 02131 - 749 685.

Die Schulleitung wird Sie, liebe Eltern, weiterhin zusätzlich über Elternbriefe informieren, die über die Elternpflegschaft per Mail verschickt werden. Eltern, die keine Mail über den Verteiler der Elternpflegschaft erhalten - z.B. weil ihre Mail-Anschrift nicht vorliegt - werden gebeten sich die Informationen über Klassenkameraden ihrer Kinder bzw. deren Eltern zu beschaffen.

Unsere Notfallbetreuung bleibt bestehen, wir bitten aber darum, die Kinder rechtzeitig - mindestens einen Tag vorher - anzumelden. Die Schule ist über die Sekretariate und die Adresse mail[at]ge-erft.de erreichbar. 

Taiwanische Stiftung spendet unserer Schule 350 Masken

masken
Die langjährige Kooperation unserer Schule mit der Rhein-Taipei-Chinesischen Schule bescherte unserem Kollegium ein unerwartetes, in der Krise sehr nützliches Geschenk. 350 Schutzmasken brachte Lily Chen, die ehemalige Leiterin der Rhein-Taipei-Schule, die eine langjährige Freundschaft mit unserer Schule und Schulleiterin Elsbeth Faber verbindet mit. Gespendet wurden die Masken von der buddhistischen Hilfsorganisation Tzu Chi, für die sich Lily Chen ehrenamtlich engagiert. Zur Übergabe wurde Frau Chen von zwei weiteren Stifungsmitgliederinnen begleitet. Gemeinsam mit Elsbeth Faber freuten sie sich, den nach und nach wieder einsetzenden Unterricht an unserer Schule mit ihrer Spende in dieser herausfordernden Situation zu unterstützen.

Ein herzliches Dankeschön im Namen der Schulgemeinde!

ERASMUS+ in Finnland

finnland09
Im Februar trafen wir, Anna Herberholz, Jakob Zillikins, David Herberholz und Jan Rajm, uns mit den Lehrern Marcel Hamann und Sarah Sommer am Düsseldorfer Flughafen, um von dort zum ERASMUS-Treffen nach Helsinki zu fliegen. Das Wetter war bereits für unsere Verhältnisse sehr kalt, aber es sollte noch kälter werden.

Märchenhafte Jecken an der Erft

karneval02
Das Motto der Karnevalsfeier unseres 5. und 6. Jahrgangs spiegelte sich in den vielen tollen Kostümen der Schüler/innen und Lehrer/innen: Prinzessinnen, Prinzen, Rotkäppchen, Zwerge, Wölfe und viele andere märchenhafte Figuren zogen in einer Polonaise, angeführt von den Mitgliedern der Schülervertretung, von der Aurinstraße 55 in die Mensa ein. Dort wurden sie begrüßt von den beiden Moderatorinnen und Organisatorinnen der Veranstaltung, der Wahrsagerin Moers-Hisgenix und der Hexe Fabula, die mit Raketen, Hellau und Alaaf (!) für Stimmung sorgten.

Projektkurs Geschichte/Kunst: Ausstellung in der Alten Post

ausstellung05
Die Eröffnung der Ausstellung des Projektkurses Geschichte/Kunst von Marcel Hamann und Martin Scheufens traf auf gute Resonanz bei den zahlreichen Besuchern. Der Kurs hatte sich nach einem Besuch in Auschwitz intensiv mit verschiedenen Möglichkeiten des Gedenkens auseinander gesetzt, dazu Kunstwerke, einen Filmbeitrag und Facharbeiten erstellt.

Roberta-AG der Gesamtschule an der Erft erfolgreich beim Regionalwettbewerb des ZDI und der WRO

regionalwettbewerb
Die Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation NRW (kurz ZDI) ist momentan nicht nur wegen ihres 10-jährigen Jubiläums in aller Munde. Jedes Jahr schreibt sie in Kooperation mit der World Robot Organisation einen Wettkampf aus, an dem viele Schulen in ganz NRW teilnehmen. Die „Erftbots“ nahmen dieses Jahr zum ersten Mal ihres Bestehens an dem diesjährigen Wettbewerb teil und konnten als Wettbewerbsneuling durch kreative Zusammenarbeit und viel technischem Know-How den vierten von insgesamt 14 Plätzen belegen.

Hoch hinaus!

hoch05
Sehr erfolgreich haben die Kinder der Kletter AG die Wände im Canyon Chorweiler erklommen. Bis zu 16 Meter hoch haben sie sich gewagt, gut gesichert durch ihre Partner. Der Trainer im Canyon, Heinrich, war sehr angetan von der Ruhe und Konzentration, mit der die kleinen Kletterer ihre selbst gewählten Routen in Angriff genommen haben. Einige Mutige wagten sich sogar an Überhänge und den Wackelturm. Gegen Ende wurde noch ein bisschen in der Boulder-Halle getobt, um anschließend erschöpft und zufrieden mit der S-Bahn nachhause zu fahren.

Umgang mit den Verbrechen des Nationalsozialismus

einladung01

Erinnern an den Holocaust heute: Eine Ausstellung des 13. Jahrgangs in der Alten Post

Seit Beginn des Schuljahres beschäftigt sich der Projektkurs Kunst und Geschichte des 13. Jahrgangs, geleitet von Martin Scheufens und Marcel Hamann, mit den Verbrechen des Nationalsozialismus. Vor den Herbstferien fand auch die fest im Schulprogramm verankerte Gedenkstättenfahrt des Abiturjahrganges nach Auschwitz statt. Der Besuch im Arbeitslager, die Fotos, die dort gesammelten „Überbleibsel“, Koffer, Schuhe, Brillen und die akribische Bürokratie, mit der der Horror verwaltet wurde, haben einen intensiven Eindruck bei den Schülern hinterlassen. Im Vernichtungslager Birkenau erlebten die Jungendlichen bei einem Rundgang die Lebensbedingungen der Inhaftierten und erfuhren vom grausamen Umgang des Wachpersonals mit den Todgeweihten.

Timemachine on the Dancefloor - eine Produktion des Projektkurses Theater

timemachine09
Gangster, Rapper, Steinzeitmenschen und viele Tanzeinlagen bescherten den Zuschauern der Aufführung des Projekturses Theater auf der Bühne des TAS einen sehr kurzweiligen und heiteren Abend. Die Schüler/innen des 13. Jahrgangs haben mit ihrer Kursleiterin Marion Mertens ein Stück entworfen, indem sie viele verrückte Ideen und ihre Vorlieben für bestimmte Charaktere unterbringen konnten.

Vorlesewettbewerb 2019

vorlesewettbewerb
Die Sieger unseres diesjährigen Vorlesewettbewerbes stehen fest! Vor Weihnachten haben sich drei Schüler und fünf Schülerinnen der Jahrgänge 5 und 6 im Forum einen spannenden Wettbewerb geliefert. Katharina Wiertz (6c) überzeugte die Jury aus Abteilungsleiter Markus Nussbaum, Deutschlehrerin und Organisatorin Yvonne Böhm sowie Schülersprecherin Anna Herberholz mit ihrem Vortrag. Sie las eine Passage aus „Gespensterjäger auf eisiger Spur“ von Cornelia Funke.

Gedichtwettbewerb

02
Im 9. Jahrgang wurde gerade auf der Bühne der Mensa der jährliche Gedichtwettbewerbes ausgetragen. Vor dem gesamten Jahrgang trugen zehn von ihren Kursen ausgewählte Schüler/innen ihre Kreationen vor. Während in den vergangenen Jahren Begriffe wie „Freiheit“, „Wachstum“ oder „Augenblicke“ als Schreibanlass vorgegeben waren, war es in diesem Schuljahr eine Zeichnung von Franz Kafka. Zu dieser Zeichnung, die eine Person vor einem Zaun oder einer liegenden Leiter zeigt, konnten die Schüler/innen im Deutschunterricht assoziieren und dichten. 

Und wir sind doch (ein bisschen) Neandertaler!

exkusion13
21 Schüler/innen des 13. Jahrgangs begaben sich auf eine Expedition zur Evolution des Menschen ins Neanderthal-Museum. Hier erlebten sie sowohl die frühe Geschichte der Hominiden, als auch die Entwicklung hin zum modernen Menschen. Besonders spannend war die Erkenntnis, dass in uns allen noch ein bisschen Erbgut des Neandertalers steckt.

Der Berufsparcours - ein Bewerbungscasting für Ausbildungsberufe

berufs05
Einer der wichtigsten Bausteine unserer Berufsorientierung ist der Berufsparcours, der jährlich in der Mensa unserer Schule stattfindet. Wie bei einer guten Messe präsentieren sich am Tag des Berufsparcours Firmen aus dem Neusser Umland, die die verschiedensten Ausbildungsberufe anbieten. In diesem Jahr waren es 13 Firmen, die 21 Ausbildungsberufe vorstellten. 

Tag der offenen Tür

tag-der-offenen-tuere01
Viele interessierte Besucher füllten Flure, Klassenräume und Forum am Tag der offenen Tür vergangenen Samstag. Während die Eltern dem Informationsvortrag unserer Schulleiterin Elsbeth Faber lauschten, oder sich an verschiedenen Ständen informierten, konnten die potenziellen neuen Schüler/innen schon einmal in Unterricht hinein schnuppern oder eines der zahlreichen Mitmachangebote wahrnehmen. 
15 von 50 News wurden angezeigt. Weitere News
tas1

altepost


musikschule 

 

hhu_logo

siegel 

olymplogo


siegel
logorassismus1

LOGONEWEST

leap

Gesamtschule an der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Gesamtschule an der Erft
Aurinstraße 59 und 55
41466 Neuss

Telefon Jahrgang 5 - 7: 02131 - 74 96 85

Fax Jahrgang 5-7: 02131- 74 96 872

Telefon Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 80

Fax Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 811

Gesamtschule an der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen