Abschiedsfeier des 10. Jahrgangs

In gelöster Stimmung verabschiedete sich am Freitag der 10. Jahrgang mit der Zeugnisübergabe in der von Sabine Erdmann und ihrer Klasse wunderschön und nachhaltig geschmückten Mensa. 109 Schüler:innen konnten in der Mensa ihr Abschlusszeugnis entgegen nehmen, davon fast 50 % mit einer qualifizierten Fachoberschulreife und 76 % mit einer Fachoberschulreife.

Schulleiterin Elsbeth Faber erinnerte in ihrer Ansprache an die Höhepunkte der vergangenen sechs Schuljahre, insbesondere die Klassenfahrten, aber auch an die schwierige Zeit während der Corona-Pandemie, die nicht zuletzt mit Hilfe der Schulpflegschaft und dem Vorsitzenden Ralf Hemsen gemeistert werden konnte. Herr Hemsen wünschte den Schüler:innen dann auch, dass sie feiern mögen, nun da sie es wieder dürfen und viel Freude und Erfolg im Leben. Nikita Neverov (10 c), der die Veranstaltung moderierte, kündigte im Anschluß Emely Fischer (10 a) mit der Abschlussrede für den Jahrgang an. Sie hob hervor, wie anders nun alles werden wird: kein „Bis Montag“ oder „Wir sehen uns nach den Ferien“ mehr, aber viele neue Herausforderungen warten auf die Schüler:innen. Nachträglich gab Emely angesichts der neuen Unsicherheiten zu ihre Eltern hätten recht gehabt mit dem Satz, den wohl jeder Schüler, jede Schülerin schon einmal gehört hat: „Genießt die Schulzeit“.

Gemeinsam mit Elsbeth Faber nahm Abteilungsleiter Benedikt Gaßmann, der einen engen Draht zur Stufe pflegte, die Ehrungen vor. Ausgezeichnet wurden Nicole Saizew (10 a) für den besten Hauptschulabschluss nach Klasse 10, Marisa Fernández Pimentel (10 c ) für die beste Fachoberschulreife und Emely Fischer (10 a) für die beste Fachoberschulreife mit Qualifikation. In Abwesenheit wurde die erkrankte Josefin Chrysidis (10 d) für ihr besonderes Engagement in der Schülervertretung und der Schulkonferenz geehrt sowie Calvin Ratz (10 a) für sein soziales Engagement außerhalb der Schule. Calvin hat Jugendgruppen in seiner Kirchengemeinde geleitet.

Applaus begleitete anschließend die einzelnen Schüler:innen bei der Zeugnisausgabe. Einen besonderen Dank erfuhren die Klassenlehrer:innen-Teams sowohl von ihren Klassen, als auch von der Schulleitung, die auch Beratungslehrerin Heidrun Volkamer und Sozialpädagogin Nena Große-Schönepauk e sehr herzlich für ihr besonderes Engagement dankte.

Klassenlehrer:innen der 10 a waren Sabine Erdmann, Bettina Weick, Beate Groß und Brigitte Abeln, bei der 10 b waren es Christoph Wirtz, Eva Merkes und Anne Knapp. Die 10 c wurde begleitet von Sebastian Rützel und Annika Rajagopalan, die 10 d von Christine Palomba und Sabine Goetzeler. Die Klassenlehrer:innen gaben ihren Schüler:innen singend noch „Auf das was da noch kommt“ von Max Giesinger mit auf den Weg. Diese Überraschung wurde von Schüler:innen und Eltern mit besonders viel Applaus bedacht.

Bei herrlicher Abendsonne wurde nach der Zeugnisvergabe auf dem Hof auf den erfolgreichen Schulabschluss angestossen und natürlich wurden auch viele Erinnerungsfotos geschossen.

von Ina Purcell

 


 


Gesamtschule an der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Gesamtschule an der Erft
Aurinstraße 59 und 55
41466 Neuss

Jahrgang 5 - 7
T: 02131 - 907 580
F: 02131 - 907 585

Jahrgang 8 - 13

T: 02131 - 907 550
F: 02131 - 907 555

Cookie Konfiguration öffnen

Gesamtschule an der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen
$("#slider").responsiveSlides({ auto: true, pager:false, nav: true, speed: 1500, maxwidth: 1920, namespace: "centered-btns" });