Roboterrennen an der Erft

Um es gleich vorweg zu nehmen: Unsere drei Steuermänner und eine Steuerfrau hatten die Nase vorn. Ihnen gelangen sechs schnelle Runden, ohne Sturz und ohne größere Kollisionen. Was sich so einfach anhört, ist in der Praxis schwierig: Anders als z. B. ferngesteuerte Autos haben die Roboter neben dem Vorwärts- und Rückwärtsgang auch noch die Möglichkeit, seitlich zu fahren, alle drei Achsen können separat gesteuert werden. Im zweiten Wettbewerb konnte Conner in der Mensa die Perspektive des auf dem Schulhof fahrenden Roboters zudem nur auf seinem Bildschirm sehen. Emilie half ihm daher mit Gesten, den Abstand zu Hindernissen richtig einzuschätzen und „die Kurve zu kriegen“. Emilie und Conner, beide Jahrgang 7 und damit die jüngsten unter den angetretenen Schüler:innen, wurden von ihren älteren Mitschüler:innen ermutigt: „Du schaffst das, wir glauben an dich!“ motivierte Elias die etwas nervöse Emilie vor ihrem ersten Durchgang.

In der letzten Ferienwoche hatten sich an beiden Schulen Teams aus Schüler:innen der Jahrgänge 7 bis 13 getroffen, um die kleinen Marsroboter nachzubauen. Alle Teile der Roboter wurden an 3-D-Druckern selbst hergestellt, grundiert und lackiert. Platinen wurden gelötet und mit Hilfe von Raspberry Pi programmiert. All diese Arbeiten demonstrierten die Schüler:innen der beiden Schulen am Samstag an verschiedenen Stationen.

Unterstützt wurden die Jugendlichen von ihren Lehrern Sebastian Tanner und Dirk Wollert sowie von Ulrich Thomas und seinem Team. Herr Thomas ist Gründer der suThom GmbH, einer Firma, die Schulungen im IT-Bereich durchführt, in Firmen, aber auch in Schulen. Junge Menschen für das Programmieren und andere Bereich der IT zu begeistern ist ein besonderes Anliegen von Ulrich Thomas. Daher ist er aktiver Partner im zdi-Netzwerk des Rhein-Kreises-Neuss. Auch der bekannte Spielwaren-Hersteller HABA aus Franken ist mit seiner Digitalwerkstatt für jüngere Kinder Partner in diesem Netzwerk und war mit einem Stand beim Wettbewerb vertreten.

Sechs spannende Durchläufe konnten Zuschauer und Jury - Anna Bauer vom zdi, unsere Schulleiterin Elsbeth Faber, der stellvertretende Schulleiter der KKG, Stefan Albert und Ulrich Thomas - am Samstag verfolgen. Kreisdirektor Dirk Brügge war begeistert von der Arbeit, die die Jugendlichen in ihren Ferien geleistet hatten und von der entspannten, freundschaftlichen Stimmung beim Wettbewerb. Gemeinsam mit den Vertretern der Schulen, Anna Bauer und Ulrich Thomas nahm er zum Abschluss des Tages die Siegerehrung vor.

Einen ganz besonderen Glückwunsch an unser Team, das durch seinen Teamgeist und natürlich durch seine Geschicklichkeit an diesem Tag überzeugt hat!

von Ina Purcell


 



Gesamtschule an der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Gesamtschule an der Erft
Aurinstraße 59 und 55
41466 Neuss

Telefon Jahrgang 5 - 7: 02131 - 74 96 85

Fax Jahrgang 5-7: 02131- 74 96 872

Telefon Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 80

Fax Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 811

Cookie Konfiguration öffnen

Gesamtschule an der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen
$("#slider").responsiveSlides({ auto: true, pager:false, nav: true, speed: 1500, maxwidth: 1920, namespace: "centered-btns" });