Hier finden Sie ein Interview mit Enrico Braun.

 



Hier finden sie ein Interview mit Nizam Kandemir
Hier finden sie ein Interview mit Enrico Braun


Enrico Braun hat im Jahr 2013 an unserer Schule sein Abitur abgelegt. Schon während seiner Schulzeit war er politisch sehr interessiert. 2017 trat er in die SPD ein und kandidierte bei der Kommunalwahl 2020 für den Stadtrat der Stadt Neuss, dem nach erfolgreicher Wahl nun angehört.

GE Erft: Seit wann engagierst du dich politisch? / Was hat dich dazu bewogen, dich politisch zu engagieren?

Enrico: Ich war schon immer politisch sehr stark interessiert. Schon in der Schule im Fach Gesellschaftslehre und auch in der Oberstufe im Leistungskurs Geschichte, war mein Interesse für die Politik sehr groß. Es war auch von Anfang an klar in welcher politischen Richtung ich mich bewege. Geprägt durch die deutschen Bundeskanzler Willy Brandt und Helmut Schmidt, war für mich schon früh klar, dass ich mich selbst als Sozialdemokrat bezeichnen würde.

Die Bundestagswahlen 2017 sollten mich dann zum ersten aktiven Schritt in die Politik bewegen. Diese Wahl war für mich sehr erschreckend, da diese von dem Begriff der sogenannten „Protestwähler“ geprägt war, die ihrer Meinung nach nur aus Protest die „Alternative für Deutschland“ gewählt hatten. Damit gibt es zum ersten Mal im deutschen Bundestag eine rechtspopulistische Partei.

Dies war für mich der Punkt, an dem ich mich entschied, aktiv etwas beitragen zu wollen und so wurde ich kurz nach der Bundestagswahl 2017 Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.

Wofür möchtest du dich bei deiner Arbeit im Neusser Stadtrat besonders einsetzen? Welches Thema liegt dir am Herzen?

Für mich ist es wichtig die Interessen der Bürgerinnen und Bürger im Stadtrat zu vertreten. Dafür ist ein ständiger Austausch entscheidend. Ob bei Infoständen, Wahlkreisspaziergängen oder auch persönlichen Telefonaten. Mir ist es besonders wichtig mich für die Probleme und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger einzusetzen. Die Stadt Neuss hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt, aber trotzdem bleiben Herausforderungen, denen wir uns weiterhin stellen müssen. Es gibt viele Themen, für die ich mich im Neusser Stadtrat stark machen möchte, aber mir liegen die folgenden Themen besonders am Herzen:

Umwelt- und Klimapolitik gehen uns alle an. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass in unserer Stadt Maßnahmen ergriffen werden, damit Neuss bis 2035 klimaneutral wird. Nur gemeinsam wird es uns gelingen, entsprechende Pakete auf den Weg zu bringen. Ein „Weiter so!“ wie bisher darf es aus meiner Sicht nicht geben – das sind wir den folgenden Generationen schuldig.

Sauberkeit: Bereits in Stadtteilspaziergängen und Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürger wurde ich auf Verschmutzungen innerhalb der Stadt hingewiesen. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass an stark frequentierten Bereichen mehr Mülleimer aufgestellt werden, die auch eine häufigere Leerung erhalten.

Verkehr: Ich möchte weitere Schritte unternehmen, um die Verkehrswende mit mehr Bussen und besseren Radwegen voranzubringen. Mit dem neuen „nextTicket“ gibt es eine erste spürbare Verbesserung im ÖPNV. Das Ticket berechnet seinen Preis nach Luftlinie, wodurch Sie nicht mehr enorme Preise für eine einzelne Busfahrt zahlen müssen. Generell möchte ich mich für günstigere Ticketpreise einsetzen.

Bildung & Schule: Seit zwei Jahren erhalten erstmals alle Kinder einen Platz an ihrer gewünschten Schulform. Das wurde vor allem durch die Schaffung neuer Gesamtschulen erreicht, die vorher jahrelang verhindert wurden. Nun muss dafür gesorgt werden, dass die Schulen in Sachen Technik und Ausstattung aufgerüstet werden und dass unteranderem in die Sanierung und Modernisierung von Schulgebäuden investiert wird.

Und auch bei den Kindergärten sind wir einen großen Schritt vorangekommen: Für Kinder über 3 Jahren müssen keine Kita-Beiträge mehr bezahlt werden.

Was machst du beruflich?

Beruflich bin ich bei der RheinLand Versicherungsgruppe in Neuss tätig. Dort absolvierte ich von 2014 bis 2017 eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen. Heute bin ich dort im Banken- und Kooperationsvertrieb in der Projektsteuerung tätig. Ich koordiniere Kooperationsprojekte innerhalb des Hauses und stelle die Schnittstelle zu allen beteiligten Abteilungen dar. Kurz gesprochen: Ich bin für die Anbindung neuer Kooperationspartner zuständig und koordiniere diese Anbindung fachlich.

Lässt dir ein Beruf genug Zeit für zukünftiges - vielleicht noch stärkeres Engagement in der Politik?

Mein Beruf lässt mir zum Glück genug Zeit, mich aktiv in der Politik einzusetzen. Ich habe bei meinem Arbeitgeber ein Gleitzeitsystem, d.h. ich kann mir meine Arbeitszeit selbständig einteilen. In der Kommunalpolitik ist es aber zum Glück auch so, dass die Ratssitzungen an einem Freitagnachmittag um 16 Uhr stattfinden und auch Ausschusssitzungen eher im Nachmittags- bzw. Abendbereich stattfinden. Es ist also sehr gut möglich, seine Arbeit und das politische Amt unter einen Hut zu bekommen.

Welches ist deine beste Erinnerung an deine Zeit an der Gesamtschule an der Erft?

Wenn ich an die Zeit als Schüler auf der Gesamtschule an der Erft zurückdenke, denke ich an eine schöne Zeit zurück. Ich hatte eine sehr tolle Klasse, in der wir immer einen guten Zusammenhalt untereinander hatten. Auch die Lehrer an der Gesamtschule an der Erft, habe ich immer als sehr gerecht und fair empfunden. Ich könnte viele schöne Dinge beschreiben, die ich dort erlebt habe, aber dies würde wahrscheinlich ein ganzes Buch zur Folge haben.

Aber mein größtes Highlight an meiner Schulzeit ist wahrscheinlich, dass ich dort meine Ehefrau Carolin kennengelernt habe. Wir waren von der 5. bis zur 10. in einer gemeinsamen Klasse und dann auch noch gemeinsam in der Oberstufe.

Ich kann also sagen, dass ich eine sehr schöne und interessante Zeit an der Gesamtschule an der Erft hatte.

 


Studientag
Montag, 30.11.2020
Firmenparcours in der Mensa (Berufsmesse)
Di, 15.12.20
Weihnachtsferien
23.12. – 06.01.2021

Gesamtschule an der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Gesamtschule an der Erft
Aurinstraße 59 und 55
41466 Neuss

Telefon Jahrgang 5 - 7: 02131 - 74 96 85

Fax Jahrgang 5-7: 02131- 74 96 872

Telefon Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 80

Fax Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 811

Cookie Konfiguration öffnen

Gesamtschule an der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen
$("#slider").responsiveSlides({ auto: true, pager:false, nav: true, speed: 1500, maxwidth: 1920, namespace: "centered-btns" });