Neuer Schulgarten

Dank Sandra Hauf und den Kindern, die während der Corona bedingten Schließung der Schule die Notbetreuung besuchten, entstand in den letzten Monaten ein kleiner Schulgarten in einer bisher ungenutzten Ecke des Schulhofes des 5. Jahrgangs. In ausgemusterten Turnkästen haben die Kinder Beete für Tomaten, Gurken, Paprika, Feldsalat und Erdbeeren angelegt, Petersilie, Salbei und Basilikum und auch Lavendel und ein paar Sonnenblumen wurden in Töpfen ausgesäht. Timon und Alya aus dem 6. Jahrgang, die von Anfang an dabei waren, konnten schon vor den Sommerferien die ersten Erdbeeren ernten. Inzwischen sind die Tomaten und Gurken reif und auch die Paprika können bald gepflückt werden.

In einer Garten AG führt Sandra Hauf die Pflege und Entwicklung des Schulgartens inzwischen weiter und auch Timon und Alya sind wieder dabei, um ihr Wissen an die Mitschüler weiter zu geben.

Tatsächlich ist sogar geplant, einen kleinen Acker auf der Fläche zwischen Forum und Lehrerzimmer anzulegen. Der Antrag dafür liegt zur Zeit bei der Stadt und wird geprüft. Unterstützung würden Frau Hauf und die Kinder von der GemüseAckerdemie bekommen, einer Organisation, die Schulen und Kitas beim Anlegen eigener Gärten unterstützt. Gegründet wurde die GemüseAckerdemie 2014 von dem studierten Landwirt Christoph Schmitz mit dem Ziel, Kindern ein Bewusstsein für die Bedeutung der Natur und einen wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln zu vermitteln. Die GemüseAckerdemie unterstützt die Schulen sowohl durch Fortbildungen für Lehrer/innen, Schüler/innen und interessierte Eltern, als auch durch die Lieferung von Material und Saatgut und mit Ansprechpartnern vor Ort.

Hoffen wir, dass wir die Idee, eine AckerSchule zu werden umsetzen dürfen! Eltern, die Interesse daran haben mitzuhelfen, können sich gerne bei Frau Hauf melden.

von Ina Purcell

 


 


Studientag
Freitag, 09.10.2020
Beweglicher Ferientag
Montag, 30.11.2020
tas1

altepost


musikschule 

 

hhu_logo

siegel 

olymplogo


siegel
logorassismus1

LOGONEWEST

leap

Gesamtschule an der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Gesamtschule an der Erft
Aurinstraße 59 und 55
41466 Neuss

Telefon Jahrgang 5 - 7: 02131 - 74 96 85

Fax Jahrgang 5-7: 02131- 74 96 872

Telefon Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 80

Fax Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 811

Gesamtschule an der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen
$("#slider").responsiveSlides({ auto: true, pager:false, nav: true, speed: 1500, maxwidth: 1920, namespace: "centered-btns" });