Berufsorientierung: Klasse 9a besucht WDR und Stadtverwaltung

Die Klasse 9a hat die Projekttage dazu genutzt, sich beruflich weiter zu orientieren. Dazu stand zunächst ein Besuch beim WDR in Köln auf dem Programm. Pünktlich um 12.30 Uhr trafen sich die Schüler/innen am Bahnhof in Neuss und fuhren motiviert nach Köln. Vor dem riesigen WDR-Gebäude trauten sie ihren Augen kaum. In einem kleinen Studio wurden sie von Mitarbeitern des WDR empfangen und auf ihr Vorhaben eingestimmt: Sie sollten eine eigene Nachrichtenshow drehen. Als erstens wurden die Aufgaben verteilt. Kameramänner und -frauen, Moderatoren, Redakteure und andere Positionen mussten besetzt werden. In Gruppen erarbeiteten die Schüler/innen ihre Sendung, wählten Themen, schrieben Texte und drehten anschließend einen Probelauf. Dieser sorgte für viel Heiterkeit, da noch viele Fehler passierten. Die falsche Kameras war eingeschaltet, ein falsches Bild wurde eingeblendet…Etwas besorgt sahen die Jugendlichen dem endgültigen Dreh entgegen. Dieser jedoch gelang sehr gut! Auf ihre fertige Sendung waren die Schüler/innen zurecht stolz. Der Einblick in die Welt des Fernsehens mit seinen vielfältigen Berufen war ein voller Erfolg.

Ein weiterer Ausflug galt der Stadtverwaltung Neuss. Was wird dort eigentlich gemacht? Was sagen Politiker zu aktuellen Themen? Gut vorbereitet, mit vielen Fragen, trafen die Schüler/innen zunächst auf zwei Vertreter der Politik, die aufgrund ihrer Parteizugehörigkeit (CDU und Die Linke) ein breites Meinungsspektrum abdeckten. Die kritischen Fragen der Jugendlichen beantworteten die beiden Politiker sehr ausführlich. So erfuhren die Schüler/innen, dass das Geld für die dringend notwendige Renovierung der Klassenräume zwar da sei, aber nur wenige Handwerker und Architekten bereit seien für die Stadt zu arbeiten, da sie woanders mehr Geld verdienten. Auch der Bau der Feuertreppe in Weckhoven - kurz vor Auszug aus dem Gebäude - sowie der verzögerte Bau einer neuen Feuerwache in Hoisten wurden von den Jugendlichen kritisch hinterfragt. Im Anschluss an die Fragerunde wurden die Schüler/innen von zwei Damen des Amtes für Immigration über ihre Tätigkeit und auch über die aktuelle Flüchtlingslage in Neuss informiert. Auch hier zeigten sich die Jungendlichen sehr interessiert und stellten viele Fragen. Ein abschließender Rundgang durch das Rathaus mit seinen vielen Abteilungen und Räumen beendete diesen interessanten Besuch.

von Angela Chrysidis und Heidrun Volkamer





Herbstferien
13.10.2018 - 28.10. 2018
Feiertag (Allerheiligen)
Do, 01.11.2018
Elterninformationsabend neuer 5. Jahrgang
Do, 08.11.18, 19:00 Uhr
Elterninformationsabend neuer 11. Jahrgang
Do, 08.11.18, 19:00 Uhr
Elternsprechtag
Di, 20.11.18
Lernstandserhebung Mathematik
Di, 19.03.19

olymplogo


siegel
logorassismus1

LOGONEWEST

leap

altepost
tas1

musikschule

Gesamtschule an der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Gesamtschule an der Erft
Aurinstraße 59 und 55
41466 Neuss

Telefon Jahrgang 5 - 7: 02131 - 74 96 85

Fax Jahrgang 5-7: 02131- 74 96 872

Telefon Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 80

Fax Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 811

Gesamtschule an der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen