Nachhilfe - Projekt gut gestartet

Wie bereits berichtet, arbeitet unsere Schule in der Lernförderung seit Anfang November mit dem Verein Chancenwerk zusammen. Die neue Kooperation ersetzt unser bisheriges Projekt “Schüler helfen Schülern” und professionalisiert so die Förderung. Auch beim Chancenwerk unterstützen altere Schüler und Schülerinnen - die meisten aus dem 10. und 11. Jahrgang - Jüngere bei den Hausaufgaben und der Vorbereitung auf Klassenarbeiten. Dabei werden die älteren Schülerinnen und Schüler von Studierenden unterstützt und können ihrerseits Nachhilfe von diesen bekommen.

Marie Hack aus dem 10. Jahrgang arbeitet allerdings ehrenamtlich mit. Sie profitiert dabei dennoch, da sie den Jüngeren Mathematik erklärt und so Themen wiederholt, die Bestandteil der Zentralen Abschlussprüfung sein werden. Auch Jessica Pohl, ebenfalls 10. Jahrgang, hilft den Kleinen gerne und freut sich besonders über die ersten Erfolge ihrer Schützlinge. Sie möchte später beruflich mit Kindern arbeiten und sieht ihre Mitarbeit beim Chancenwerk als wichtige Erfahrung. Außerdem nimmt sie die Förderung in Englisch durch die Studierenden wahr, um sich auf die Oberstufe vorzubereiten.

Tatsächlich stellen sich bei den jüngeren Schülern und Schülerinnen nach den ersten fünf Wochen bereits Erfolge ein: Resa, Klasse 5, berichtet von besseren Noten. Außerdem macht ihm die Nachhilfe beim Chancenwerk mehr Spaß als seine frühere Nachhilfe bei außerschulischen Anbietern, da die Studierenden und älteren Schüler alle sehr nett sind.

Ähnliches berichten Yasmin und Leonie, beide aus dem 6. Jahrgang, die sich in der freundlichen Atmosphäre sehr wohl fühlen und sich in Kleingruppen auch eher trauen nachzufragen.

Inzwischen werden 32 Schülerinnen und Schüler aus dem 5. - 7. Jahrgang von 10 älteren Schülerinnen und Schülern betreut. Jedes teilnehmende Kind führt dabei ein vom Chancenwerk bereit gestelltes Lerntagebuch, in dem festgehalten wird, an welchen Themen gearbeitet wurde. Geleitet wird das Angebot von den Studentinnen Marwa und Safa Alkazaz, die vom Chancenwerk als Lern- und Schulkoordinatorinnen angestellt wurden.

Interessierte Eltern und Schüler/innen können sich an Renate Peralta-Castillo wenden, die als Lehrerin das Projekt betreut.




olymplogo


siegel
logorassismus1

LOGONEWEST

leap

altepost
tas1

musikschule

Gesamtschule an der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Gesamtschule an der Erft
Aurinstraße 59 und 55
41466 Neuss

Telefon Jahrgang 5 - 7: 02131 - 74 96 85

Fax Jahrgang 5-7: 02131- 74 96 872

Telefon Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 80

Fax Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 811

Gesamtschule an der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen