Schülerinnen reiten auf der Equitana

Über ein erlebnisreiches Wochenende auf der Equitana berichten hier zwei Schülerinnen aus der Klasse 8c, die in der Reit AG unserer Schule mit diesem Sport begonnen haben. Auf der großen Pferdemesse haben sie in diesem Jahr an zahlreichen Wettbewerben erfolgreich teilgenommen.

Unser Equitana Wochenende auf der Neusser Galopprennbahn

Am Freitag, den 20.05.2016 war unser erster Tag auf der Equitana Open Air. Um an allen Prüfungen teilnehmen zu können, wurden wir vom Unterricht freigestellt. Um 11 Uhr ging es mit einer geführten Gelassenheitsprüfung mit 45 Teilnehmern los. Man musste das Pferd durch einen Parcours führen, wo zum Beispiel Bälle geschossen und Regenschirme aufgeklappt wurden. Pia & Piet bekamen die Schulnote 1 und Jana & Peggy die Schulnote 2.

Bei der nächsten Aufgabe, dem Vormustern, nahm Pia mit Piet teil. Diese war um 15:30 Uhr und es traten 27 Paare an. Darin ging es um das Schönmachen des Pferdes und die normale Turnierkleidung des Reiters (weiße Reithose, weißes Hemd, schwarzes Jackett und Reitstiefel).

Um 15:30 Uhr ging es für Jana und Peggy mit einer Dressuraufgabe für Springreiter weiter. Es wurde eine Aufgabe vorgelesen, die man durchführen sollte und Jana konnte einen 4. Platz erreiten.

Am Samstag, den 21.05.2016 war unser zweiter Tag, der für uns beide schon um 8:30 Uhr begann. Wir mussten zwei unterschiedlich gerittene Geschicklichkeitsparcours absolvieren, was letztendlich bis 11:15 Uhr dauerte.

Danach war der Tag für Pia und Piet zu Ende. Um 12 Uhr ging es für Jana mit einem Reiterwettbewerb mit 2 Sprüngen weiter. Man musste eine Aufgabe absolvieren und am Ende der Aufgabe einzeln über 2 Sprünge springen. Dabei wurde Jana Dritte.

Da es zwei Stunden Verzögerung gab, fing die nächste Springaufgabe erst um 18 Uhr an. Die Aufgabe hieß Caprilli-Test und man musste einen Springparcours bestreiten. Es war für Jana und Peggy das erste Mal, dass sie an so einer Prüfung teilgenommen haben und auch das erste Mal, dass Peggy woanders springen sollte. Sie hat es ohne Zögern mitgemacht.

Am Sonntag, den 22.05.2016, war der letzte Tag und wir waren schon ziemlich kaputt, denn die Erfahrung auf so einem großen Turnier war zwar schön und interessant, aber es war sehr anstrengend durch die lange Wartezeit zwischen den Prüfungen.

Um 9 Uhr ging es für Jana und Peggy mit einem Dressurwettbewerb los, bei dem 44 Starter teilnahmen. Man hat eine Aufgabe vorgelesen bekommen und diese musste man dann nachreiten.

Um 11 Uhr kam auch Pia mit ihrem Pferd Piet dazu. Einzeln mussten wir eine Aufgabe reiten, in der es darauf ankam, die Hufschlagfiguren richtig auszuführen. Da diese Aufgabe schwer war und die Konkurrenz stark war, wurde Pia leider nicht platziert. Jana wurde Dritte.

Um 12:30 Uhr ging es endlich mit der Kür los, die man zu zweit reitet und dabei ein Kostüm trägt. Sie findet zu Musik statt und man muss sich vorher eine Choreografie ausdenken. Unser Thema war „Schuh des Manitu“ aus dem Film von Michael Bully Herbig. Dabei verkleideten Pia und Piet sich als Cowgirl und Cowboy und Jana mit ihrem Pferd Peggy als Indianer. Peggy wurde mit Fingerfarbe ganz bunt als Indianerpferd bemalt und Piet bekam seine Initialen gemalt. Die Konkurrenz war sehr stark und deshalb waren wir froh, dass fast alle Pferde auf dem Reitplatz durchgegangen sind. Unsere allerdings nicht und wir erkämpften uns den 2. Platz mit einer Wertnote von 14,8. Die Höchstnote ist 20,0. Verdient knapp vor uns, gewann ein 2er-Team mit dem Motto „Die Eiskönigin, völlig unverfroren“.

Es war ein supertolles Wochenende mit viel Spaß und Aufregung. Wir sind stolz, dass unsere Pferde so entspannt und unerschrocken waren, was uns auch zu einigen Platzierungen verholfen hat. Außerdem waren unsere Mütter uns eine große Hilfe, indem sie uns mit den Pferden geholfen haben und uns jeden Tag hin und zurück gefahren haben. Am Sonntagabend waren die Pferde und wir sehr müde und wir waren froh, dass wir am nächsten Wochenende nichts machen mussten und ausschlafen konnten.

Jana und Pia, Klasse 8c




1. Schulpflegschaft
Do, 19.09.19, 19:00 Uhr
1. Schulkonferenz
Di. 01.10.2019, 19:00 Uhr
Feiertag (Tag der deutschen Einheit)
Do, 03.10.19
Klassenfahrten 5, 7, 10, 12,13 Themenwoche 6, 8, 9, 11
07.10. – 11.10.19
Herbstferien
12.10. – 27.10.19

olymplogo


siegel
logorassismus1

LOGONEWEST

leap

altepost
tas1

musikschule

Gesamtschule an der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Gesamtschule an der Erft
Aurinstraße 59 und 55
41466 Neuss

Telefon Jahrgang 5 - 7: 02131 - 74 96 85

Fax Jahrgang 5-7: 02131- 74 96 872

Telefon Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 80

Fax Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 811

Gesamtschule an der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen