Schwindelig gespielt, Tränen gelacht und tief berührt

In der Mensa unserer Schule haben heute drei sehr unterschiedliche Künstler ihr Können gezeigt und das Publikum “bewegt”.

Der Freestyler Mehmetcan Örücü wollte zunächst Profi-Fußballer werden, musste sich jedoch schon früh aufgrund von Verletzungen von seinem Traum verabschieden. Mit 16 Jahren begann er mit dem Freestyle Training und trainierte bis zu vier Stunden täglich. Inzwischen steht er im Guinnessbuch der Rekorde und konnte als türkischer Meister im Freestyle an der Weltmeisterschaft in Sao Paulo teilnehmen. Er begeisterte das Publikum heute mit seinen atemberaubenden Tricks, bei denen man es kaum schaffte, den Ball im Auge zu behalten.

Für den Comedian Benaissa Lamroubal war es bereits der zweite Auftritt an unserer Schule, an der er im Jahr 2000 sein Abitur machte. Damals unterhielt er seine Mitschüler vor allem mit Rap. Nach dem Abi machte er zunächst eine Ausbildung und begann anschließend ein Studium zum Grundschullehramt. 2007 wurde er Mitglied der Gruppe Rebel Comedy, die regelmäßig beim WDR auftritt und gemeinsam auf Tournee geht. Seit Ende 2014 tourt er auch mit seinem Soloprogramm “Be nicer” durch Deutschland, in dem sich alles um seinen zukünftigen Beruf dreht. Benaissa sieht in den Kindern, die er unterrichten wird, das härteste Publikum, denn schließlich muss er sie jeden Tag aufs Neue begeistern. Natürlich fehlt auch der aktuelle Bezug in seinem Programm nicht: Als gebürtiger Marokkaner wäre er heute lieber Türke – sagt er mit einem Augenzwinkern – denn das sind heute die “guten” Migranten.

Die Situation der Flüchtlinge in Deutschland ist auch Maxim Noise, alias Max Jäger ein Anliegen. In seinem Musikvideo zum Song “Mit offenen Armen” versucht Max, sich in einen Flüchtling hinein zu versetzen, der nach Verfolgung und Flucht in Deutschland auf Hass und Abwehr stößt. Zu diesem Gedankenexperiment fordert er auch die jungen Zuhörer auf: “Stellt euch vor, ihr müsstet plötzlich aus eurer Heimat fliehen, schafft es bis in ein sicheres Land und stoßt dort nur auf Ablehnung …” Max wünscht sich, dass Flüchtlinge bei uns mit offenen Armen und ohne Vorurteile empfangen werden. Auch Max, inzwischen 28 Jahre alt, war früher Schüler unserer Schule. Inzwischen ist der gelernte Einzelhandelskaufmann ein bekannter Singer-Songwriter, der seinem Publikum – vor allem auf YouTube – einen gelungenen Mix aus Pop, Rap und Hip-Hop bietet und sich dabei oft mit aktuellen Themen auseinander setzt. Das Publikum sang, winkte und klatschte bei seiner Vorstellung – ganz besonders beim Song “Freiheit” - begeistert mit.

ach der Vorstellung gaben die drei Talente noch Autogramme und standen sogar für Selfies mit den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung, die dies natürlich begeistert wahrnahmen. Sehr angetan waren sie auch von den 100 CDs des Albums “Mucke auf Rezept” mit Widmung, die Maxim großzügig verteilte. Benaissa hatte zwei Eintrittskarten für die Comedy ConneXion in Neuss im Gepäck, die ein Schüler erhielt, der sich spontan traute auf die Bühne zu kommen und das Publikum zum Lachen zu bringen.

Übrigens traten alle drei zugunsten unserer Schülervertretung auf, die den Erlös in verschiedene Projekte an der Schule fließen lassen will. Obwohl Benaissa und Maxim einst Schüler unserer Schule waren und Mehmetcan mit unserem Schülersprecher Nizam Kandemir befreundet ist, der die Veranstaltung moderierte, ist dies nicht selbstverständlich. Vielen Dank!

Von Ina Purcell (01/2016) 





1. Schulpflegschaft
Do, 19.09.19, 19:00 Uhr
1. Schulkonferenz
Di. 01.10.2019, 19:00 Uhr
Feiertag (Tag der deutschen Einheit)
Do, 03.10.19
Klassenfahrten 5, 7, 10, 12,13 Themenwoche 6, 8, 9, 11
07.10. – 11.10.19
Herbstferien
12.10. – 27.10.19

olymplogo


siegel
logorassismus1

LOGONEWEST

leap

altepost
tas1

musikschule

Gesamtschule an der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Gesamtschule an der Erft
Aurinstraße 59 und 55
41466 Neuss

Telefon Jahrgang 5 - 7: 02131 - 74 96 85

Fax Jahrgang 5-7: 02131- 74 96 872

Telefon Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 80

Fax Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 811

Gesamtschule an der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen