Geschichtskurse im Anne Frank Haus

Am Mittwoch, den 11.11.2015 um 7 Uhr begann unsere eintägige Exkursion des Projektkurses Geschichte/Kunst und des Geschichte Leistungskurses ins Anne Frank Haus. Insgesamt 26 Schüler/innen und unsere Geschichtslehrerin Frau Groß fuhren nach Amsterdam, da das Thema des Projektkurses Gedenken und Erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus lautete und wir uns dabei auf Anne Frank spezialisiert hatten. Nach der dreistündigen Fahrt kamen wir in Amsterdam an und liefen zu Fuß in die bekannte Prinsengracht 263.

Im Museum angekommen hörten wir uns erst einen Vortrag über Anne Frank im Seminarraum an, der sehr verständlich und interessant war und anhand einer bebilderten Zeitleiste veranschaulicht wurde. “Leider” hatten wir schon sehr viel Vorwissen durch den Unterricht, also gab es nicht viele neue Informationen. Erwähnenswert ist aber das Buch In Memoriam, das uns die Mitarbeiterin des Museums vorstellte. Es beinhaltet eine Namensliste mit allen 103.000 Juden, die aus Amsterdam deportiert wurden.

Das Schicksal der Neusser Jüdin Paula Stein-Winter konnten wir anhand des Buches verfolgen. Danach gingen wir in kleinen Gruppen durch das Hinterhaus, in dem sich Familie Frank, Familie van Pels und Fritz Pfeffer zwei Jahre und ein Monat versteckt hielten. Im Hinterhaus war es sehr eng und dunkel so konnten wir genau nachvollziehen wie sich die Versteckten damals fühlten. Im Vorderhaus gab es damals nur ein einziges freies Fenster, das auf die Prinsengracht führte. An diesem Fenster konnten die Versteckten abends die Außenwelt miterleben. An den Wänden des Museums hingen unter anderem Zitate aus dem Tagebuch von Anne Frank, die uns bewegten, da Anne das Tagebuch im Hinterhaus geschrieben hatte und wir gerade an diesem Ort waren.

Die Besucher des Anne Frank Haus kommen heute aus der ganzen Welt und aus allen Bevölkerungsschichten, wie wir bei dem Rundgang durch das Hinterhaus bemerken konnten. Der Andrang war sehr groß, das Museum leider überfüllt.

Nach dem Besuch im Anne Frank Haus hatten wir noch etwas Freizeit und konnten die typischen holländischen Pommes essen und Amsterdam erkunden. Es ist sehr empfehlenswert das Anne Frank Haus zu besuchen, auch wenn man weniger Vorkenntnisse hat.

Wir sind dankbar, dass unsere Geschichtslehrerin Frau Gross und unser Stufenleiter Herr Scheufens uns diese Exkursion ermöglicht haben.

Von Marie Jansen, Lara Mokahli und Helen Schneider


1. Schulpflegschaft
Do, 19.09.19, 19:00 Uhr
1. Schulkonferenz
Di. 01.10.2019, 19:00 Uhr
Feiertag (Tag der deutschen Einheit)
Do, 03.10.19
Klassenfahrten 5, 7, 10, 12,13 Themenwoche 6, 8, 9, 11
07.10. – 11.10.19
Herbstferien
12.10. – 27.10.19

olymplogo


siegel
logorassismus1

LOGONEWEST

leap

altepost
tas1

musikschule

Gesamtschule an der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Gesamtschule an der Erft
Aurinstraße 59 und 55
41466 Neuss

Telefon Jahrgang 5 - 7: 02131 - 74 96 85

Fax Jahrgang 5-7: 02131- 74 96 872

Telefon Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 80

Fax Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 811

Gesamtschule an der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen