Comeniustreffen in den Niederlanden

Zum Abschluss des derzeitigen Comeniusprojektes "Migration - Minds on the Move" trafen sich Schüler und Lehrer aus Carrickfergus, Neuss und Maassluis am Revius Lyzeum in Maassluis. Im letzten Teil des Projektes hatten sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit der eigenen kulturellen Identität beschäftigt. Die Ergebnisse dieser Arbeit wurden in der Woche in Maassluis vorgestellt. Dabei begaben wir uns sowohl auf die Spuren der Gründer der Niederlande, als auch in die Abgründe einer Parlamentsdebatte zum Thema Europa.

Lesen Sie hier die Berichte der Schülerinnen...

Am Dienstag, 24.6.14, trafen sich alle Lehrer und Schüler aus Holland, Nordirland und Deutschland um 8.30 Uhr in der Schule. Da es in dieser Woche um unsere "cultural identity" ging, haben die Niederländer einen PowerPoint- Vortrag über Willem van Oranje gehalten, der für das Land eine große Bedeutung hat. Er hat es 1531 von spanischer Herrschaft befreit und zur Republik gemacht.

2014 Holand Day1
Nach dem Vortrag sind wir alle mit dem Bus nach Delft gefahren, um da die alte Kirche 'Ode Kerk' und die neue Kirche anzuschauen. Hier liegen neben Willem von Oranje noch viele andere für Hollands Geschichte bedeutende Persönlichkeiten begraben, z. B. der Seefahrer Piet Hein. Da die alte Kirche auf einem Sandberg gebaut wurde, steht ihr Turm etwas schief. In der neuen Kirche konnte man den Turm besteigen und dort den Blick über Delft genießen.

Nachdem wir beide Kirchen besucht hatten, hatten wir noch Zeit um für uns selber Delft zu "entdecken".

Zurück in Maassluis waren wir bis zum gemeinsamen Abendessen in unseren Gastfamilien. Abends haben sich dann alle um 18 Uhr im Restaurant 'Kevins' getroffen und gemeinsam gegessen.

Als Vorspeise gab es eine Tomatensuppe, als Hauptspeise etwas typisch Niederländisches: Kipsate. Das ist ein Geflügelspieß mit Erdnusssauce. Die Nachspeise bestand aus Bananeneis mit Schokosauce.

| von Pia Reinhold

Auch am Mittwoch, 24.06.14, trafen wir uns alle um 8.30 Uhr in der Schule, wo sich die drei verschiedenen Nationen gegenseitig ihre Interpretation von "cultural identity" präsentierten. Die Niederländer präsentierten die Legende der Europa und erläuterten die Bedeutung der Handelskompanien V.O.C (Niederländische Ostindien-Kompanie) und W.I.C ( Niederländische Westindien-Kompanie) für die Niederlande. Anschließend definierten die Nordirischen Schüler ihre kulturelle Identität mit einem Gedicht über die Landschaft und die Menschen in Nordirland. Zuletzt trugen wir vor und zeigten mit digitalen Postern, wodurch unsere kulturelle Identität beeinflusst wird.

2014 Holand Day2_2
Nach unseren Vorträgen fuhren wir mit einem Reisebus etwa 20 Minuten nach Den Haag, wo der niederländische Regierungs- und Parlamentssitz liegt. Da unsere Führung durch das Parlament erst etwas später begann, hatten wir noch ein wenig Zeit uns die Stadt anzusehen. Nach dem sich alle Lehrer und Schüler wieder im Hof des Parlaments versammelt hatten, wurden wir durch den alten und den neuen Teil des Regierungssitzes der Niederlande geführt. Besonders fasziniert waren wir von der Moderniät des Neubaus, die mit der Schönheit des alten Binnenhofs perfekt kombiniert wurde. Außerdem hatten wir Gelegenheit, eine Debatte im Parlament zum Thema Europa zu verfolgen. Dabei wurde ein Abgeordneter, der gegen Europa sprach von Abgeordneten anderer Parteien mit Fragen "gegrillt".

Nach dem Besuch im Parlament hatten wir noch ein wenig Freizeit, die wir in verschiedenen Gruppen in der Innenstadt, die direkt am Parlament liegt, verbrachten. Am späten Nachmittag brachte uns der Bus wieder zurück nach Maassluis, wo uns noch ein wenig Zeit zum Essen und Umziehen blieb, ehe wir uns zu der Abschlussfeier des diesjährigen "Abitur"-Jahrgangs machten. Dieser wurde zuerst formell mit einer 'Preisverleihung' und der Zeugnissausgabe gefeiert, später klang dieser Abend mit Kaffee und Tee aus. Für uns war somit auch ein unvergesslicher Tag beendet.

| von Helena Schorn

Am Donnerstag, 26.6.14, fuhren wir nach Rotterdam zum „digital playground“. Dies ist eine Filmwerkstatt, in der wir mit Hilfe von Studenten eigene Trailer drehten. Wir teilten uns in Gruppen auf und durften entscheiden ob wir den Trailer für einen Horror- , Abenteuer- oder Bollywoodfilm machen möchten.

Nachdem wir über Thema und Plot entschieden hatten, gingen wir durch Rotterdam um unsere Szenen zu filmen. Anschließend haben wir den Text eingesprochen. Natürlich alles in Englisch! Wir haben ja in gemischten Gruppen mit den Schülern aus Nordirland und den Niederlanden gearbeitet.

2014 Holand Day3_2
Als alle Gruppen fertig waren guckten wir uns die Trailer an und die Mitarbeiter des „digital playground“ vergaben einen Preis für den besten Film, den unsere Gruppe (Helena, Lioba, Shannon und Laura) natürlich gewann.

Wir gingen noch ein bisschen durch Rotterdam, schauten uns die Stadt an und kauften Souvenirs ein bis wir zurück nach Maassluis fuhren, um das Fußballspiel von Deutschland gegen die USA nicht zu verpassen.

Während wir Deutschland beim Gewinnen zusahen, aßen wir indonesisches Essen was einer der Gastväter für uns gekocht hatte. Lecker! Nach dem Spiel schlenderten wir noch ein bisschen mit unseren Gastgebern durch Maassluis.

Das war unser letzter Tag im Comenius-Austausch und meiner Meinung nach auch der beste.

| von Lioba Hermsen


Gesamtschule an der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Gesamtschule an der Erft
Aurinstraße 59 und 55
41466 Neuss

Telefon Jahrgang 5 - 7: 02131 - 74 96 85

Fax Jahrgang 5-7: 02131- 74 96 872

Telefon Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 80

Fax Jahrgang 8 - 13: 02131 - 74 96 811

Cookie Konfiguration öffnen

Gesamtschule an der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen
$("#slider").responsiveSlides({ auto: true, pager:false, nav: true, speed: 1500, maxwidth: 1920, namespace: "centered-btns" });