Sozialpädagogin

Es erfahren immer mehr Kinder in ihrer Entwicklung deutliche psychosoziale Einschränkungen. Sie sind daher im Hinblick auf den Erwerb bzw. die Entwicklung gerade sozialemotionaler Verhaltensmöglichkeiten auf außerfamiliäre Unterstützungen angewiesen, da sie entsprechende Hilfen aus dem Elternhaus immer weniger erwarten können. 





Die vielen verschiedenen Bedingungsfaktoren kindlicher Sozialisation machen deutlich, wie schwierig es für Kinder und Jugendliche ist, Orientierung zu finden, wie z. B.:

  • unkontrollierte TV-, Video- und Computernutzung 
  • eingeschränkte Lebens- und Erfahrungsräume, wie z. B. beengte Wohn- und Wohnumfeldverhältnisse 
  • Veränderungen in der Familie wie z. B. Trennung, Scheidung 
  • Erfahrungen von Belastungen in der Familie wie z. B. durch Arbeitslosigkeit, Suchtproblematik, Sozialhilfe 
  • Erwerbstätigkeit der Eltern, d. h. Auswirkung der Arbeitsbelastung 
  • unzureichende Orientierungshilfen wie z. B. fehlende Vorbilder bzw. solche mit starkem Gewaltpotential 
  • Kulturkonflikte für ausländische Kinder und Jugendliche wie z. B. der Spagat zwischen Familientradition und deutscher Lebensweise 
  • vielfältige und unterschiedliche Erwartungen wie der Familie, der Schule und der Freundeskreise  

Die Schulsozialarbeit versucht, zwischen den oft widersprüchlichen Erfahrungsbereichen von Kindern und Jugendlichen in und außerhalb von Schule zu vermitteln.
     

Zu dem Arbeitsgebiet an der Gesamtschule An der Erft gehören folgende Bereiche:

  • Beratung 
  • Ganztag 

Die Beratung gliedert sich in:

  • Einzelberatung 
  • Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen 
  • Teilnahme an Beratungs-, Zeugnis- und Teilkonferenzen 
  • Unterrichtsbeobachtung 
  • Der Bereich Ganztag umfasst 
  • die Planung der Arbeitsgemeinschaften für die Jahrgänge 5-10 
  • die Beschaffung und Verwaltung der notwendigen Sachmittel 
  • den Förderunterricht „Konzentrationstraining“. Hier geht es um den Abbau allgemeiner nicht fachbezogener Lernschwierigkeiten. Die Schülerin und der Schüler erhalten hier Hilfestellung, das eigene Arbeits-, Lernund Sozialverhalten zu verändern. Hierzu wird ein Aufmerksamkeits- und Konzentrationstraining angeboten... 

Es richtet sich an Schüler(innen), die...

  • im Unterricht weniger leisten, als sie bei einer systematischen Arbeitsweise schaffen könnten, 
  • ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten zu gering einschätzen, 
  • bei auftretenden Schwierigkeiten zu früh resignieren 
  • leicht ablenkbar sind.
Die Schüler(innen) erhalten Hilfestellung, eine Aufgabe planvoll und nach vorgegebenen Regeln zu lösen. 

Beratung

Einzelberatung 

  • Beratung von Schülerinnen und Schülern bei einzelnen Problemlagen 
  • Beratung von Erziehungsberechtigten bei Schul- und Erziehungsfragen 
  • Beratung von Lehrerinnen und Lehrern bei Konflikten mit Schülerinnen und Schülern 

Kontaktpflege zu außerschulischen Beratungseinrichtungen 

  • Schulpsychologischer Beratungsdienst der Erziehungsberatungsstellen 
  • Jugendberatungsstelle 
  • Jugendamt 
  • Sozialdienst katholischer Frauen 
  • Sozialdienst katholischer Männer 
  • Drogenberatungsstelle 
  • Kommissariat Vorbeugung 
  • Teilnahme an Beratungs-, Zeugnis- und Teilkonferenzen 
  • Unterrichtsbeobachtung

Ganztag

  • Organisation der Arbeitsgemeinschaften
  • Werbung von Eltern zur Mitarbeit bei den Arbeitsgemeinschaften
  • Betreuung der Eltern, die Arbeitsgemeinschaften durchführen
  • Materialbeschaffung, Ausleihe der Spiele für innen und außen für die Klassen 5-7

Förderbereich    

  • Durchführung eines Konzentrationstrainings für Schüler(innen) der Klassen 5 und 6

siegel

logorassismus1

comenius

LOGONEWEST
tas1

musikschule

Gesamtschule An der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Reuschenberg (Jahrgänge 8 - 13)
Aurinstr. 59
41466 Neuss
Tel 02131-749 680
Fax 02131-749 6811

Weckhoven (Jahrgänge 5 - 7)
Am Lindenplatz 29
41466 Neuss
Tel 02131-749 685
Fax 02131-749 6872

Gesamtschule An der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen