Schullaufbahn

Offenhalten der Schullaufbahn

Die Gesamtschule kann von allen Kindern besucht werden, die die 4. Grundschulklasse erfolgreich durchlaufen haben.

In der Gesamtschule werden Schüler/innen, die sonst die Hauptschule, die Realschule oder das Gymnasium besuchen würden, in den Klassen 5 - 10 gemeinsam unterrichtet.

Der Besuch der Gesamtschule erspart es deshalb Eltern und Kindern, nach vier Grundschuljahren eine für viele Schüler/innen zu frühe bzw. wenig gesicherte Entscheidung für eine bestimmte Schulform zu treffen.

Erst im Verlauf der Schulzeit legen die Schüler/innen gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrkräften schrittweise fest, welcher Bildungsgang und Abschluss ihren persönlichen Fähigkeiten und Neigungen am besten entspricht. Ohne Schulwechsel können Entscheidungen korrigiert und ergänzt werden.

Jeder Schülerin und jedem Schüler der Gesamtschule stehen - ihrer Lernentwicklung entsprechend - alle bundesweit anerkannten Schulabschlüsse offen:

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  • Mittlerer Schulabschluss (früher: „Mittlere Reife")
  • Mittlerer Schulabschluss mit Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Schulischer Teil der Fachhochschulreife (nach Jahrgang 11 bzw. Jahrgang 12)
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)


Die Gesamtschule will die persönlichen Fähigkeiten und Interessen der Schüler/innen fördern und weiterentwickeln, um jedem zu einem bestmöglichen Abschluss zu verhelfen. So fördert sie die individuelle Lernentwicklung:

  • durch Förder- und Forderunterricht,
  • durch Zuweisung zu Grund- und Erweiterungskursen (Fachleistungsdifferenzierung),
  • durch zunehmend mehr Unterricht in Neigungsfächern (Wahlpflichtbereich I und II),
  • durch freie Betätigung in Sport und Spiel, in musisch-künstlerischen oder technisch-praktischen Bereichen,
  • durch Teilnahme an freiwilligen Arbeitsgemeinschaften.

Die Gesamtschule ist eine Schule, in der soziales Lernen einen hohen Stellenwert hat. Der Unterricht im Klassenverband eröffnet Gelegenheiten, mit anderen Schüler/innen zusammenzuarbeiten, Hilfen anzubieten und anzunehmen sowie gemeinsame Arbeiten zu erstellen.

Die Gesamtschule ist eine Schule, in der die Kinder ohne Angst lernen können, weil es bis zur 9. Klasse kein „Sitzenbleiben" gibt. In Einzelfällen wird jedoch die Wiederholung eines Jahrgangs empfohlen.

Ab Klasse 11 kann die gymnasiale Oberstufe besucht werden, wenn die Eingangsvoraussetzungen erfüllt sind. Hier gelten für Gesamtschulen und Gymnasien einheitliche Ziele, Anforderungen, Abschlüsse und Berechtigungen.

Die Gesamtschule ist eine Schule, an der weniger Kinder ohne Abschluss bleiben und an der mehr Kinder zu einem höheren und qualifizierteren Schulabschluss geführt werden.

Sie ist die einzige Schulform, die durch ihren inneren Aufbau, ihre Struktur, die Schüler/innen gezielt auf alle Abschlüsse vorbereiten kann.

siegel

logorassismus1

comenius

LOGONEWEST
tas1

musikschule

Pulchra Amphora

Gesamtschule An der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Reuschenberg (Jahrgänge 8 - 13)
Aurinstr. 59
41466 Neuss
Tel 02131-749 680
Fax 02131-749 6811

Weckhoven (Jahrgänge 5 - 7)
Am Lindenplatz 29
41466 Neuss
Tel 02131-749 685
Fax 02131-749 6872

Gesamtschule An der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen