Känguru-Wettbewerb im Fach Mathematik

Einhundertneunundfünfzig Schüler(innen) der Sekundarstufe I vertieften sich im März 2011 neunzig Minuten lang in die Welt der Mathematik. Zum zweiten Mal nahm unsere Schule am Känguru-Wettbewerb der Mathematik teil. Die besten Mathematiker(innen) aus allen Jahrgängen waren von ihren Mathematiklehrerinnen und -lehrern ins Rennen geschickt worden und viele von ihnen konnten am Ende gute Ergebnisse erzielen.



Känguru der Mathematik – das ist:

  • ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für mehr als 5,5 Millionen Teilnehmer in vielen Ländern
  • ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird
  • eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll
  • ein Wettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11/13 zu lösen sind.

Wettbewerbsbedingungen

Kaenguru4
Der Känguru-Wettbewerb wird zentral durch den Verein Mathematik-wettbewerb Känguru e.V. (mit Sitz an der Humboldt-Universität zu Berlin) vorbereitet und ausgewertet. Durchgeführt wird der Wettbewerb jedoch dezentral an den Schulen. Der Wettbewerb finanziert sich selbst. Zur Deckung der Kosten für Vorbereitung, Organisation, Auswertung und Preise ist durch jeden Teilnehmer ein Startgeld von 2,00 Euro zu entrichten. Unser Förderverein übernimmt die Kosten.

Das Foto zeigt die stolzen Gewinner des diesjährigen Känguru-wettbewerbes, von links oben: Nicole Suss und Nadine Pala, die Besten des damals siebten Jahrgangs, daneben Alexander Felker und Rafael Scharipow, Sieger in Jahrgang 9 und 6.

Kaenguru2

Links unten: Leon Weber, Erster im 5. Jahrgang, daneben Schüler des damals 8. Jahrgangs, der überdurchschnittlich gut punktete: Neben Samuel Cremer, vierter des Jahrgangs, sitzt Moritz Rütten, der den Sonderpreis des weitesten Känguru-Sprungs gewann, weil er die meisten richtigen Lösungen hintereinander errechnete. Neben ihm sitzen die Jahrgangs- und Schulbesten, Ali-Ihsan Erdogdu, der mit 96, 25 die höchste Punktzahl aller teilnehmenden Schüler(innen) unserer Schule erreichte und damit zu den besten zehn Prozent aller deutschen Teilnehmer seines Jahrgangs gehört. Ganz rechts im Bild Mike Akeljic, Zweitbester unserer Schule und der Beste des vorletzten Jahres.

Kaenguru5

siegel

logorassismus1

comenius

LOGONEWEST
tas1

musikschule

Pulchra Amphora

Gesamtschule An der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Reuschenberg (Jahrgänge 8 - 13)
Aurinstr. 59
41466 Neuss
Tel 02131-749 680
Fax 02131-749 6811

Weckhoven (Jahrgänge 5 - 7)
Am Lindenplatz 29
41466 Neuss
Tel 02131-749 685
Fax 02131-749 6872

Gesamtschule An der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen