Abschied des 13. Jahrgangs

In einer schönen, sehr persönlichen Feier wurde unser diesjähriger Abiturjahrgang verabschiedet. Durch den Abend führten gekonnt und locker Jennifer Schneider und David Gette. Für die musikalische Gestaltung sorgten sehr souverän Radia Zaman und Ezgi Sahin aus dem 8. Jahrgang mit ihrem Gesang, begleitet von Klaus Eckert am Klavier.

Unsere Schulleiterin, Elsbeth Faber, wünschte den Schülerinnen und Schülern in Anlehnung an die letzte Aufführung des Projektkurses Literatur, dass sie immer die passenden Schuhe haben mögen, um Hindernisse leichtfüßig zu überspringen. Kristina Kappe ging auf das Abi-Motto “Worst Behabior" ein, das so gar nicht zu diesem sehr freundlichen, interessierten und motivierten Abiturjahrgang passte, der auch untereinander einen guten Zusammenhalt hatte.

Warum wollten diese netten Schüler bei der Abiturfeier nicht umarmt werden? Diese Frage blieb bis zum Schluss unbeantwortet. Die Zahl der Umarmungen, mit denen die Schülerinnen und Schüler ihre Lehrerinnen und Lehrer im weiteren Verlauf des Abends bedachten war nach dieser Ankündigung dann unerwartet hoch.

Viele Schülerinnen und Schüler erhielten an diesem Abend besondere Auszeichnungen. So wurden Alina Zerbe und Dominik Ilse für die besten Abiturergebnisse geehrt und die Arbeit von Caprice Larrard und Emre Inan als Stufensprecher wurde gewürdigt. Für das Organisationskomitee nahm Jennifer Schneider einen von der Rhein-Thaipeh-Schule gestifteten Preis entgegen und Enes Inan erhielt den Ehrenamtspreis der Stadt Neuss für seine Arbeit in der Schülervertretung. Einen von der Stadtverordneten Karin Kilb gestifteten Preis erhielt Tjorven Schulze-Thüsing für die Tapferkeit, mit der sie nach einem schweren Unfall die Abiturprüfungen meisterte. Für besondere Leistungen im Fach Spanisch wurde Louisa Zerbe mit dem Preis der Wohnungsbaugenossenschaft Neuss geehrt, während Dominik Ilse und Stephan Milek den Dr.-Karl-Tücking-Preis für besondere Leistungen im Fach Geschichte erhielten. Die Theodor-Schwann-Plakette des Heimatvereins erhielten in diesem Jahr Marvin Michalski und Pia-Marie Schmitz für die besten Leistungen im Biologie Leistungskurs. Dominik Ilse konnte den Preis für die besten Leistungen im Grundkurs Mathematik entgegennehmen und Natalie Welitz und Sebastian Köster erhielten einen Preis von unserem ehemaligen Schulleiter Willi Breuer gestifteten Preis für ihre Leistungen im Leistungskurs Sozialwissenschaften.

Auch die Abiturientinnen und Abiturienten bedankten sich ausführlich bei ihren Lehrerinnen und Lehrern. So wurden die Kolleginnen und Kollegen, die einen Leistungskurs geleitet hatten jeweils von einem ihrer Schüler in einer kurzen Ansprache gewürdigt und auch die Lehrer und Lehrerinnen der Grundkurse wurden mit einem kleinen Geschenk bedacht.

Den Höhepunkt des Abends - die Ausgabe der Abiturzeugnisse - gestaltete Jahrgangsstufenleiterin Betty Nölle wiederum sehr persönlich. Sie verwandelte kurzerhand des Abiturmotto in “Best Behabior” und ging in Form von Akrosticha auf die besonderen Eigenschaften ihrer Schützlinge ein, bevor jeder sein Abiturzeugnis entgegennehmen durfte. Auch hier wurde das besonders freundliche Verhältnis, das dieser Jahrgang untereinander und mit seinen Lehrerinnen und Lehrern pflegte wieder deutlich.

“Worst Behabior”? Nein, ihr Lieben, das passt wirklich nicht zu euch! Für eure Zukunft wünschen wir euch alles Gute! Bleibt so nett, unkompliziert und sozial, wie ihr seid.

von Ina Purcell

 


 


siegel

logorassismus1

comenius

LOGONEWEST
tas1

musikschule

Gesamtschule An der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Reuschenberg (Jahrgänge 8 - 13)
Aurinstr. 59
41466 Neuss
Tel 02131-749 680
Fax 02131-749 6811

Weckhoven (Jahrgänge 5 - 7)
Am Lindenplatz 29
41466 Neuss
Tel 02131-749 685
Fax 02131-749 6872

Gesamtschule An der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen