20-Jahr-Feier

Trailer zur Kulturabend...

Trailer

Kulturabend “Fabelhafte Erft”

Großköpfige Fabelwesen begrüßten die zahlreichen Besucher auf dem Schulhof unserer Schule, living dolls wiesen ihnen den Weg in die verwunschene Fabelwelt der Mensa, in der das 20jährige Bestehen unserer Schule gefeiert wurde. Hier angekommen, wurden die Gäste zu ihren festlich gedeckten Tischen mit Namen aus der Fabelwelt geleitet.


RedElsbeth
Es sollte ein “fabelhafter” Abend werden und das in jedem Detail. So hatten auch die Redner  - inklusive Bürgermeister - von Elsbeth Faber nicht nur eine zeitliche Vorgabe erhalten, sie hatte ihnen obendrein auferlegt, bestimmte Fabelbegriffe in ihre Rede einzubauen. Dies animierte zu kurzweiligen Reden, die häufig für Gelächter sorgten. So standen für den Dezernenten der Bezirksregierung, Klaus Nevries, die Begriffe Gnomengezänk oder Trollgeschrei für die Kommunikation zwischen der Bezirksregierung und den Schulen, unseren ehemaligen Schulleiter Ralf Kimmel erinnerte das Wichtelgeflüster an Klassenarbeiten und für Willi Breuer ist  fabelhaft das beste Wort, um seine Schule und die Menschen dort zu beschreiben. Bürgermeister Herbert Napp erzählte von seinem Traum, in dem er als Drachenwächter kleine Wesen auf dem Weg über die Erftbrücke beschützen musste.

Leider – so musste er anschließend eingestehen – kann er den kleinen Wesen den Weg über die Erft nicht so schnell ersparen, wie sie es sich wünschen würden. Er versprach aber, dass der Schulausschuss eine Zusammenlegung der beiden Standorte unserer Schule in Reuschenberg entschlossen vorantreiben würde. Celina Grawe (12. Jahrgang) und Paul Brandmann führten durch das Programm und gaben mit ihren Interviews von Elternvertretern, Mensa-Müttern, Schüler- und Lehrervertretern interessante Einblicke in verschiedene Bereiche des Schullebens. Fabelwesen aus den Jahrgängen 9 bis 12 servierten ein leckeres, fünfgängiges Menu, das Elternvertreter Dirk Rütten mit dem Team der Mensa-Mütter zubereitet hatte. Für die musikalische Untermalung des Essens sorgten unsere Schulbands, Ann-Christin Schramm (8. Jahrgang) als Solistin und Marcello Brockert (11. Jahrgang) am Klavier.


DuG6
Die Haupt-Akteure des Abends waren jedoch die Schüler verschiedener DuG-Kurse, des Literaturkurses 12 und der Theater-AG mit ihrem vielfältigen und spannenden Bühnenprogramm. Der Literaturkurs  (Marion Mertens) bildete den Rahmen, indem er das Publikum eindrucksvoll pantomimisch begrüßte und verabschiedete. Der DuG-Kurs des 8. Jahrgangs (Sylvia Vogelsang) wünschte, ebenfalls pantomimisch, einen guten Appetit, während der Kurs aus Jahrgang 7 (Jens Spörckmann und Britta Engels) eine Zeitreise in das Jahr 2042 unternahm. Fabelhaft ging es im Märchen des DuG-Kurses des 6. Jahrgangs (Sylvia Springorum und Jens Spörckmann) zu, indem Waldgeister eine Feenkönigin krönten. Der Kurs des 10. Jahrgangs (Kristina Kappe und Markus Nussbaum) beeindruckte mit einer Musicalszene in Anlehnung an die Westsidestory und Stomp. Beim Improvisationstheater der Theater-AG (Jens Spörckmann) agierten zwei Teams nach Begriffen aus dem Publikum und sorgten für großes Gelächter.

siegel

logorassismus1

comenius

LOGONEWEST
tas1

musikschule

Gesamtschule An der Erft Neuss - Hier wächst die Zukunft

Reuschenberg (Jahrgänge 8 - 13)
Aurinstr. 59
41466 Neuss
Tel 02131-749 680
Fax 02131-749 6811

Weckhoven (Jahrgänge 5 - 7)
Am Lindenplatz 29
41466 Neuss
Tel 02131-749 685
Fax 02131-749 6872

Gesamtschule An der Erft, Ganztagsschule, Profile: Berufswahl- und Studienvorbereitung, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Schule und Kultur, Musikschule Neuss, Theater am Schlachthof

Schulprogramm: 60 Minuten Unterricht, Soziales Lernen, Inklusion, Förder- und Forderkonzepte, Fremdsprachenkonzept, Comenius-Projekt, Themen- und Projektwochen, Kooperationen mit Ausbildungsbetrieben und Vereinen